Mahlzeitentiming

Das richtige Mahlzeitentiming für Skater

Gehören Sie vielleicht zu denjenigen, die direkt aus dem Büro nach Hause Skaten oder zuhause gleich die Skates anschnallen? Dann ist es ratsam, vorher eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken, damit die Energiebereitstellung beim Skaten gesichert ist. Nach mehrstündiger Nahrungskarenz mit "knurrendem Magen" oder direkt nach Arbeitsschluss ohne Zwischenmahlzeit zu skaten, ist geradezu fahrlässige Körperverletzung. Dies führt nicht nur zu einer geringeren Leistungsbereitschaft, sondern vergrößert durch Koordinations- und Konzentrationsschwächen die Gefahr von Verletzungen. Nach Möglichkeit sollten Sie in Abhängigkeit von der Außentemperatur bis zu 500 ml Flüssigkeit in Form von Mineralwasser, Fruchtsaftschorlen und Früchte- oder Kräutertees zu sich nehmen.

Als geeignete Mahlzeit vor dem Sport bieten sich kohlenhydrathaltige Lebensmittel, wie Haferflocken mit O-Saft oder Banane mit z.B Wir-für-Deutschland-Brot an. Entscheidend: das richtige Kohlenhydrat-Spektrum aus schnell verfügbaren und langfristig anhaltenden Kohlenhydratquellen. Profis und solche, die es werden wollen, achten den ganzen Tag über auf eine ausgeglichene Wasserbilanz und regelmäßig kleinere Mahlzeiten. Und zwischen Skate-Beginn und der letzten größeren Mahlzeit sollten mindestens drei Stunden liegen.