Körpergewichtsmanagement

Die Freude und der Genuss am intelligenten Umgang mit Essen und Trinken stellen nicht nur die Basis für ein vernünftiges Körpergewicht sondern passen auch super in den Anti-Aging-Trend.

Wie isst man richtig?

  1. Lernen Sie, besser auf die Signale Ihres Körpers zu achten. Essen Sie, wenn Sie Hunger haben und nicht aus Langeweile oder bei depressiven Verstimmungen.
  2. Nehmen Sie sich Zeit, essen Sie langsam! Der Körper benötigt ca. 15-20 Minuten, bevor sich das "Ich-bin-satt-Gefühl" einstellen kann.
  3. Drei Mahlzeiten sind ideal. Denn bei wenigen Mahlzeiten "trainieren" Sie Ihren Stoffwechsel auf Fettverbrennung. Lernt Ihr Stoffwechsel, dass er im Lauf des Tages alles bekommt, was er braucht, und dass "Fettpölsterchen" nicht nötig sind, wird er auch keine anlegen. 
  4. Günstige Zwischenmahlzeiten sind Obst und Getreide mit fettarmen Milchprodukten wie Joghurt, Kefir oder Quark, Vollkornbrot mit fettarmem Käse.
  5. Die Kalorienmenge Ihrer Mahlzeiten sollte im Laufe des Tages abnehmen. Auf keinen Fall sollten Sie mit dem Abendessen versäumte Mahlzeiten des Tages wettmachen. Der Insulinspiegel steigt sonst an und bremst die nächtliche Ausschüttung des Wachstumshormons zur Regeneration Ihres Körpers. Die Folgen: Am Morgen haben Sie sich schlecht erholt und Ihre Fettspeicher vergrößert.

Erfolgreiches Gewichtmanagement ist Fettabbau bei gleichzeitigem Muskelaufbau. Helfen kann hierbei der Eiweißbaustein Kreatin. Kreatin ist insbesondere in Fleisch und Fisch enthalten. Aber auch spezielle Aminosäurenpräparate enthalten Kreatin. Fragen Sie Ihren Apotheker.

Foto: Ralf Graner, Rottweil

Ein höherer Muskelanteil vergrößert den Energieverbrauch während der Diät und verringert zusätzlich das Risiko einer Gewichtszunahme nach der Diät.