Interview mit Günter Wagner

 

Was heißt eigentlich isotonisch?

 

GW: "Isotonisch" kommt aus dem Griechischen: "isos" bedeutet "gleich", "tonus" bedeutet "Druck". Isotonische Getränke haben den gleichen osmotischen Druck wie Blut.

 

Was ist daran für Sportler so toll?

 

GW: Nach sportlichen oder nach körperlichen Aktivitäten werden dem Körper durch isotonische Getränke schnellstmöglich Energie, Mineralstoffe, Vitamine und Wasser zurückgegeben. Die wertvollen Stoffe eines isotonischen Getränks sind für den Körper (Muskeln, Organe etc.) rasch verfügbar. Nach schweißtreibender Tätigkeit kann sich der Körper somit schneller regenerieren und die Schweißverluste ausgleichen.

 

Warum zeichnet das Institut für Sporternährung gerade Licher Isotonisch Alkoholfrei aus?

 

GW: Die wichtigste Voraussetzung für die Vergabe der Empfehlung ist es, ein unter ernährungsphysiologischen Gesichtspunkten überdurchschnittlich gutes Produkt herzustellen. Vier ernährungsphysiologisch wichtige Eckpfeiler waren dabei: alkoholfrei, isotonisch, kalorienarm, reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Hiermit hat das kalorienarme Licher Isotonisch Alkoholfrei eine Art Vorbild und Vorreiterfunktion bei den alkoholfreien Bieren.