Fett

Fette sind wesentlicher Bestandteil der menschlichen Ernährung. Dabei sollten sie 25-30% der täglich zugeführten Kalorien ausmachen. Bei intensivem Ausdauersport können es auch bis zu 40 Kalorienprozent sein.

Doch Fett ist nicht gleich Fett. Für Leistungsfähigkeit und Gesundheit entscheidend ist neben der Gesamtmenge das Verhältnis der einzelnen Fettsäuren zueinander. Bei den in Deutschland üblichen Verzehrsgewohnheiten werden zu viele gesättigte aber zu wenig einfach und mehrfach ungesättigte Fette konsumiert.

Heute gilt: Gesättigte Fette einschränken und den Verzehr der ungesättigten Fette erhöhen. Die größte Bedeutung haben die mehrfach ungesättigten Fettsäuren, besonders die Omega-3-Fettsäuren, z. B. aus Rapsöl oder auch Fischölkapseln aus der Apotheke. Sie dienen der Unterstützung des durch intensiven Sport angegriffenen Immunsystems. Zudem helfen sie dem Körper, die Fließeigenschaften des Blutes zu verbessern. So wird der Bluttransport erleichtert und eine bessere Sauerstoffversorgung der Muskulatur erreicht.