Ernährungstipps

Anti-Aging mit Messer und Gabel

  • Essen Sie täglich etwas Frisches, Obst, Salat oder Gemüse. Wenn Sie Obst oder Gemüse nicht kauen können, trinken Sie es in Form von Säften.
  • Nehmen Sie mehr fettarme Milchprodukte zu sich. Sie liefern wertvolles Kalzium für die Knochenfestigkeit.
  • Trinken Sie reichlich. Bevor der Durst sich meldet. 1,5 Liter sind das Minimum. Am Besten ein Mineralwasser mit viel Kalzium und Magnesium.
  • Würzen Sie kräftiger als bisher. Viele Kräuter und Gewürze haben zusätzlich einen günstigen Effekt auf den Stoffwechsel. So hilft Kümmel zum Beispiel bei Blähungen.
  • Bei Verdauungsproblemen sollten sie natürliche Hilfen wie Milchzucker bevorzugen. Er aktiviert die Darmflora und beugt so Darmträgheit auf biologische Weise vor. Fragen sie auch Ihren Apotheker.
  • Mit den Jahren wird es durchaus schwieriger, die notwendigen Nährstoffe sowie Mineralstoffe und Vitamine in der benötigten Menge aufzunehmen. Der Energieumsatz sinkt, der Appetit lässt nach, Krankheiten, Medikamente und schlecht sitzende Zahnprothesen beeinflussen die Nahrungsverwertung negativ. Zeitgemäße Vitamin- und Mineralstoffpräparate können eine wertvolle Hilfe sein. Fragen sie ihren Apotheker, er berät sie gerne. Auf folgende Nährstoffe sollte dabei besonders geachtet werden: Kalzium, Magnesium, Jod, Natrium, Provitamin A, Vitamin C, Vitamin D, Folsäure.