Eiweiß

Neben Kohlenhydraten und Fetten stellen Eiweiße einen Hauptbestandteil der menschlichen Nahrung dar. Der Körper ist auf eine ständige Zufuhr von Eiweißen über die Nahrung angewiesen, da er selbst keine synthetisieren kann.

Im Körper übernehmen Eiweiße folgende Aufgaben:

  • dienen dem Transport, z.B. transportiert Hämoglobin Sauerstoff
  • verantwortlich für Bewegung wie die Myosine der Skelettmuskeln, die für das Zusammenziehen der Muskeln zuständig sind
  • dienen der Speicherung, wie beispielsweise Ferritin, welches Eisen speichert
  • verleihen Zellen ihre Struktur, z.B. das Kollagen der Muskeln und Sehnen, welches dem Körper so zu Stabilität und Formbeständigkeit verhilft
  • dienen der Übertragung von Nervenimpulsen

Wie das Körperfett speichert auch Körpereiweiß Energie. Zur Energiegewinnung wird es jedoch nur herangezogen, wenn weder Kohlenhydrate noch Fette zur Verfügung stehen. Dabei kommt es zu einen Abbau der Eiweiße in den Muskeln. Folge dessen ist ein erhöhter Gewichts- sowie Muskulaturverlust.